Neue Reglungen Kindertagesbetreuung – 15. BayIfSMV

zu den ab heute geltenden neuen Regelungen in Kindertagesbetreuung, liegt auch die 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV) vor.

Diese ab heute geltende Verordnung sieht für die Kindertagesbetreuung folgende Regelung vor:

§ 13 Kindertagesbetreuung

(1) Der Betrieb von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und organisierten Spielgruppen für Kinder ist nur unter der Voraussetzung zulässig, dass die Betreuung der Kinder in festen Gruppen erfolgt.

(2) Die Träger von Kindertageseinrichtungen und Heilpädagogischen Tagesstätten sowie Tagespflegepersonen haben für jedes noch nicht eingeschulte Kind pro Betreuungswoche drei Tests in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 anzubieten oder die kostenlose Abholung von drei Selbsttests in den Apotheken zu ermöglichen.

(3) 1Schülerinnen und Schüler dürfen an Angeboten der Kindertagesbetreuung nur teilnehmen, wenn sie entsprechend § 12 Abs. 2 negativ getestet sind. 2Soweit nicht bereits die Voraussetzungen für die Teilnahme am Präsenzunterricht oder der Notbetreuung am selben Tag gemäß § 12 Abs. 2 vorliegen, gilt § 12 Abs. 2 mit der Maßgabe entsprechend, dass an die Stelle der Schule die Betreuungseinrichtung tritt.

(4) Für Beschäftigte der Einrichtungen gilt § 28b Abs. 1 IfSG.

(5) 1Dritte, insbesondere Eltern, dürfen das Gelände der Einrichtungen mit Ausnahme der Abgabe oder Abholung von Kindern nur betreten, wenn sie im Sinne des § 2 Nr. 2, 4, 6 SchAusnahmV geimpft, genesen oder getestet sind. 2Die §§ 4 und 5 bleiben unberührt.

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen in der Kindertagesbetreuung finden Sie direkt auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales unter folgendem Link:

Coronavirus – FAQs zur Kinderbetreuung | Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (bayern.de)